Regionale Esskultur

Im Restaurant MeeresART kommt Region auf den Tisch

Das europäische Netzwerk Culinary Heritage will das Kulinarische Erbe der Regionen Europas stärken und Betriebe unterstützen, die aktiv regionale Spezialitäten modern interpretieren oder Traditionelles wiederbeleben. Das Netzwerk Culinary Heritage/Regionale Esskultur basiert auf einem einheitlichem Logo, europaweit geltenden Kriterien für die teilnehmenden Betriebe, gemeinsamen Marketing und gemeinsamen Aktivitäten auf regionaler und europäischer Ebene. Das Netzwerk Culinary Heritage wurde 1995 in Südschweden und auf Bornholm entwickelt. Die Europäische Kommission hat 1997 die Region Südschweden beauftragt ein Pilotprojekt durchzuführen, um möglichst in allen Mitgliedsstaaten Europas Regionen für die Idee zu gewinnen. Weitere regionale Netzwerke in Europa gründeten sich.

Derzeit sind in diesem Netzwerk 44 Regionen Europas von Angus County in Schottland bis zur Stadt Alanya in der Türkei vereint. Nur Betriebe des Netzwerkes dürfen das Logo mit der Kochmütze nutzen, es ist ein europaweit eingetragenes Markenzeichen.

Rügen ist als Region seit 1997 Mitglied des Europäischen Netzwerkes „Culinary Heritage Europe“, das seit 2008 vom Rügen Produkte Verein e.V. gemanagt wird. Das Zertifikat „Regionale Eßkultur“ wird durch eine unabhängige Zertifizierungskommission an Gastronomen und Erzeuger vergeben und bürgt für regionaltypische Speisen und in der Region erzeugte Produkte.

 

Zutaten aus der Region – Fangfrisch – Erntefrisch – Köstlich!

Das MeeresART bietet unter anderem Produkte von der ersten Edeldestillerie Rügen, der Konditorei Peters, der Rügener Inselfrische und vom Poseritzer Eierhof an. Der Fisch kommt fangfrisch von den Fischern aus direkter Umgebung.

Frische regionale Zutaten, vereint mit der Lust am Kochen und Speisen, zubereitet von Küchenchef Jörg Lorenz und seinem Team, sorgen für eine genussvolle und gesunde Küche im Restaurant MeeresART.